Kirschessigfliege im Garten bekämpfen

Kirschessigfliege im Garten bekämpfen

Die Kirschessigfliege (Drosophila suzukii) ist eng mit der Fruchtfliege (Drosophila melanogaster) verwandt. Die ursprünglich aus Asien stammende Kirschessigfliege hat sich in den letzten Jahren in ganz Europa ausgebreitet, wo sie mittlerweile schwere Schäden an Obstpflanzen wie Kirschen, Brombeeren, Heidelbeeren, Himbeeren, Trauben oder Aprikosen verursacht. Als Ursache für die schnelle Ausbreitung wird der weltweite Handel mit frischem Obst angesehen. Angesichts diese invasionsartigen Verbreitung in ganz Europa, darf man davon ausgehen, dass die Schäden durch Drosophila suzukii sich in Zukunft auch in Deutschland noch weiter verschärfen werden. Weiterlesen

Ratgeber Technik und Elektronik

Ratgeber Technik und Elektronik

Akku-Batterien, Memory-Effekt:

Bevor man pauschale Tipps zur Akkupflege gibt, sollte man berücksichtigen, daß es heutzutage viele unterschiedliche Akku-Arten gibt.
Die gebräuchlichsten sind Nickel-Cadmium (Ni-Cd), Nickel-Metall-Hydrid (Ni-MH) und Litium-Ionen (Li-Io)-Akkus. Wobei es sicherlich nur noch eine Frage der Zeit ist, bis die NiCd-Akkus gänzlich vom Markt verschwinden, denn durch die zunehmenden Anforderungen (Leistungsaufnahme) von mobilen Geräten wie Handy, Digitalkamera, Mp3-Player und PDA wurden Ni-MH-Akkus und Li-Ionen-Akkus entwickelt. Diese sind mittlerweile durchaus preisgünstig, sie sind weniger anfällig für den sogenannten Memory-Effekt und sie liefern hohe und konstante Ströme (zw. 1500-2700mAh beim 1,2V-Mignon-Typ, AA) über einen weitaus längeren Zeitraum als Ni-Cd-Akkus. Andererseits stellen sie aber auch höhere Ansprüche an die Lade-Elektronik des jeweiligen Akku-Ladegeräts. Weiterlesen

Strom sparen: Stromsparende Computer

Strom sparen: Stromsparende Computer

Stromkosten drücken – Stromsparfunktionen des Computers:

In den meisten deutschen Haushalten steht heutzutage ein Computer und der Stromverbrauch eines modernen Rechners ist nicht zu unterschätzen. Energiesparende Computertechnik die Klima und Umwelt schont (Green IT) war deshalb auch ein Hauptthema auf der CeBIT 2008 in Hannover. Energietechnisch arbeiten Computer nämlich nicht gerade effizient. Ein Großteil des Strombedarfs wird nicht für Rechenleistungen genutzt, sondern verpufft praktisch ungenutzt als Abwärme bzw. Verlustleistung. Wenn ein PC dann noch mehrere Stunden am Tag läuft oder noch schlimmer, auf Nutzereingaben und Aufgaben wartet, ist die Stromverschwendung nicht mehr von der Hand zu weisen. Um so erstaunlicher ist es, daß kaum ein Anwender die Stromsparfunktionen seines Computers oder Betriebssystems kennt bzw. ausschöpft. Weiterlesen

Krankheiten auf Reisen, Impfungen

Krankheiten auf Reisen, Impfungen

Medizinische Reise-Informationen:

Urlaubsreisen mit exotischen Reisezielen gehören für die meisten Menschen heuzutage fast schon zur Alltäglichkeit. Trotzdem ist es ratsam bei Reisen abseits der populären Tourismus-Hochburgen rechtzeitig, d.h. am besten mehrere Monate vorher, medizinische Reise-Informationen einzuholen.
Vor Auslandsreisen bzw. Fernreisen sind nämlich oftmals spezielle Schutzimpfungen gegen Infektionskrankheiten im Reiseland erforderlich. Deshalb sollten sie sich schon vor dem Beginn der Reisevorbereitungen bei einem fachkundigen Arzt oder Gesundheitsamt (Tropeninstitut) über Impfungen und weitere Vorsichtsmaßnahmen erkundigen, gerade weil viele Impfungen ihre Wirkung nicht sofort enfalten. Darüber hinaus können auch nicht sämtliche Schutzimpfungen am gleichen Tag vorgenommen werden. Weiterlesen

Fremde Kulturen – Kulturschock

Fremde Kulturen – Kulturschock

Interkulturelle Kommunikation (Alltagswissen auf Reisen):

Aus Gründen der Höflichkeit sollten sie sich vor Beginn ihrer Reise zumindest die gängigen Begrüßungsformeln und einige der grundlegenden Redewendungen aneignen. Je mehr Informationen sie schon während der Reiseplanung über Land und Leute in Erfahrung bringen, desto eher verstehen sie möglicherweise die geschichtlichen Zusammenhänge und können die momentane wirtschaftliche, soziale und politische Situation besser einschätzen. Nebenbei lernen sie etwas über Sitten und Gebräuche und können die Verhaltensweisen der Einheimischen besser verstehen. Gewisse Vorkenntnisse erleichtern ihnen auch die Kontaktaufnahme mit der Landesbevölkerung, da sie so auf einer Entdeckungsreise des Landes manches Fettnäpfchen gekonnt umschiffen und die üblichen Ausrutscher eines unbedarften Mitteleuropäers vermeiden. (Stichwort: Völkerverständigung) Weiterlesen

Geocaching

Geocaching

Geocaching bzw. GPS-Schatzsuche für Anfänger:

GeoCaching ist eine Freizeitaktivität die mit einem GPS-Empfänger (Satelliten-Ortungsgerät) bzw. mit einem GPS-fähigen Handy betrieben werden kann. Man nutzt dabei die global verfügbare satellitengestützte Positionsbestimmung, um in der Freizeit oder im Urlaub einer modernen Form der Schatzsuche bzw. Schnitzeljagd nachzugehen. Per GPS-Empfänger bzw. GPS-Smartphone-App muss ein vorgegebenes Versteck, der sogenannte „Cache“ gefunden werden. Die „Schätze“ und Verstecke werden dabei von der ständig wachsenden Geocaching-Community im Internet bereitgestellt und gepflegt. Das bedeutet, daß Mitglieder der Geocaching-Gemeinde überall in ganz Deutschland kleine Dosen und andere Behälter mit allerlei Krimskrams in der Natur platzieren. Die groben GPS-Koordinaten der einzelnen Verstecke werden daraufhin auf den Community-Webseiten veröffentlicht, damit sich andere „Geocacher“ auf die Suche nach den vermeintlichen Schätzen begeben können. Weiterlesen

Geotagging-Kameras- Fotokameras mit GPS

Geotagging-Kameras- Fotokameras mit GPS

Die neuen Kompaktkameras mit GPS erleichtern das Geotagging:

Digitale Fotokameras mit integriertem GPS-Empfänger (Global Positioning System) waren ein zentrales Thema auf der Photokina 2010. Noch vor wenigen Jahren kannten die meisten Hobbyfotografen und Techniklaien den Begriff „GPS“ nur im Zusammenhang mit Navigationssystemen. Und die heutigen Digitalfotografie-Trends mit Schlagworten wie Geotagging (Georeferenzierung) bzw. Geo-Imaging oder Foto-Verortung wären damals wohl nur von Raumplanern und Kartographen verstanden worden.
Nachdem in den letzten Jahren aber nahezu jedes Smartphone und letztlich auch jedes neue Mittelklasse-Handy mit GPS-gestützter Stadtplan-Navigation aufwarten konnte, war es nur eine Frage der Zeit, bis auch digitale Kompaktkameras Geokodierungen und GPS-Navigationsmöglichkeiten unterstützen würden. Durch Geokodierung per GPS bzw. die sogenannte Geotagging-Funktion werden Digitalkameras dazu befähigt, die aufgenommenen Fotos mit dem Aufnahmeort zu verknüpfen. Die Koordinaten vom Ort der Aufnahme (geographische Breite und Länge) werden dabei direkt in den Metainformationen (EXIF-Daten) der Bilddatei abgelegt. Weiterlesen

Digitalkameras mit Batteriebetrieb

Digitalkameras mit Batteriebetrieb

Batteriebetriebene Digitalkameras – Vom Aussterben bedroht!

Viele neue Digitalkameras, d.h. Modelle der Baujahre 2012/2013, können leider nicht mehr mit gewöhnlichen Batterien bzw. Standard-NiMH-Akkus betrieben werden. Offensichtlich sind die aktuellen Modelle wahre Stromfresser und benötigen zwangsläufig die hohe Energiedichte von herstellereigenen Lithium-Ionen-Akkus (Li-Ion). Oder ist es vielleicht so, daß die Kamerahersteller mit Verschleißteilen wie den teuren Ersatzakkus ihre Verdienstmöglichkeiten etwas erweitern. Weiterlesen

Strom sparen: Zum Stromverbrauch eines Computers

Strom sparen: Zum Stromverbrauch eines Computers

Computer als Stromfresser/Kostenfalle!

Spätestens seit milde Winter, regenreiche Sommer und die unzähligen CO2-Debatten uns zeigen, daß der Klimawandel bereits in vollem Gange ist. Und Energiekosten für Strom, Heizöl oder Gas die Haushaltsausgaben immer weiter in die Höhe treiben, liegt es eindeutig im Trend sich für umweltfreundliche und stromsparende Technik zu interessieren.
Von Windkraftanlagen über Sonnenkollektoren (Solarthermie) oder Photovoltaik, bis hin zu Wärmepumpen, Holzpellet-Heizungen oder Mini-Blockheizkraftwerke, das Themenspektrum ist vielfältig, das Energieeinsparpotential groß. Trotzdem redet kaum jemand über den Stromverbrauch von Computern. Dabei müßten die Wattangaben auf aktuellen PC-Netzteilen, die großen Lüfter und Kühlkörper von Prozessor, Grafikkarte und Gehäuse eigentlich jeden noch so unerfahreren Computer-Nutzer hellhörig werden lassen. Weiterlesen

Betonfiguren selber machen

Gartenskulpturen aus Beton oder Gips herstellen:

Betonfiguren selber machenWer größere Figuren oder auch Gartenskulpturen preiswert selbst herstellen will, der kommt zwangsläufig auf Baustoffe wie Gips oder auch Beton. Als besonders günstige und relativ vielseitige Werkstoffe, sind Beton und Gips beliebte Alternativen zu den teueren Giessmassen aus dem Hobby- und Bastelbereich.
Insgesamt bieten Beton und Gips zahlreiche gestalterische Anwendungsmöglichkeiten für ambitionierte Hobbyisten, da es nahezu beliebig formbare bzw. giessbare Werkstoffe sind, je nach Konsistenz bzw. Verdünnung.
Der normale graue Portlandzement, den man in den meisten Baumärkten bekommt, genügt für die meisten künstlerischen Arbeiten im Hobby-Bereich. Für helle Betonfiguren sollte man allerdings lieber weissen Zement benutzen, den man natürlich wie jeden anderen Beton auch beliebig einfärben kann. Zum Beton einfärben benutzt man in der Regel spezielle alkalibeständige Zementfarben, d.h. spezielle Farbpigmente, z.B. Kobaltblau, Chromoxidgrün, oder rot-gelbe Eisenoxide. Weiterlesen